-- Anzeige --

Binnenschiff im Hamburger Hafen gesunken

Symbolbild Blaulicht
© Foto: Getty Images

Am Morgen des 6. Februar ist in Hamburg-Wilhelmsburg im „Blumensandhafen“ ein mit Kaliumchlorid beladenes Binnenschiff gesunken.


Datum:
06.02.2024
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wie die Feuerwehr mitteilte, wurde niemand verletzt. Das 80 Meter lange und 5,90 Meter breite Schiff war am Kai im Blumensandhafen festgemacht. Aktuell sichert die Feuerwehr die Unglücksstelle. Der unverletzte Schiffsführer wird durch den Rettungsdienst betreut. Vorsorglich wurden Ölsperren um das Binnenschiff ausgebracht. Die Berufs- und Freiwillige Feuerwehr Hamburg war mit 40 Einsatzkräften im Einsatz. (pm/roe)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.schifffahrtundtechnik.de ist das Online-Portal der achtmal jährlich erscheinenden Zeitschrift Schifffahrt und Technik. Schwerpunktthemen sind Schifffahrt und Binnenschifffahrt, Transport und Logistik im Hafen und intermodaler Verkehr zwischen See- und Binnenhäfen. Praxiserfahrene Journalisten recherchieren vor Ort und schreiben Klartext zu Logistik in See- und Binnenhäfen, kombiniertem Verkehr, Reedereien, Güterverkehr und Schwerlastlogistik.