-- Anzeige --

Downloads

Alternative Kraftstoffe: Shell-Studie zu alternativen Kraftstoffen

Ansprechpartner: Christian Bonk

Tel.: 0171/5456735
Adresse: Etterschlager Straße 15, 82237 Wörthsee

E-Mail: christian.bonk@tastenfeuer.de
Internet: www.shell.de/zukunftskraftstoffe

Shell veröffentlicht Forschungs-Report zu Kraftstoffen

Die Energiewende stellt jeden Energiesektor vor große Herausforderungen. Das Hauptproblem besteht darin, dass nachhaltige Kraftstoffe nicht automatisch für ein so breites Einsatzspektrum geeignet sind, wie die herkömmlichen Kraftstoffe, die seit Jahr zehneten gebräuchlich sind – beispielsweise Diesel und Benzin.

Shell hat zu diesem Thema in einer Studie aktuelle Erkenntnisse zusammengefasst. Die Studie gibt einen Einblick in den Stand der Forschung und zeigt Problemfelder auf, die bei der Herstellung von Kraftstoffen entstehen, die spürbar weniger CO2-Ausstoß verursachen. Im Intro der Studie heißt es: „Diesel ist beispielsweise ein Kraftstoff mit sehr einfacher Handhabung. Er eignet sich für viele verschiedene Sektoren und Anwendungsfelder. So war es in der Vergangenheit unerheblich, ob Dieselkraftstoff für einen Lkw im lokalen Lieferverkehr oder einen Bus im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) eingesetzt wird und dabei geringe Strecken zurücklegt, oder ob ein Lkw von Krakau nach Lissabon fährt und erst nach 1.200 Kilometern wieder tanken muss. Bei alternativen Kraftstoffen mit teilweise reduziertem CO2-Fußabdruck ist das oftmals anders, denn jeder Sektor hat andere Anforderungsprofile und jeder Kraftstoff seine Vor- und Nachteile."

 

Bau von Wasserstraßen: Charta für die Zusammenarbeit auf Baustellen an Bundeswasserstraßen

Ansprechpartner: Christian Bonk

Tel.: 0171/5456735
Adresse: Etterschlager Straße 15, 82237 Wörthsee

E-Mail: sut-redaktion@springer-nature.com

Bauprojekte an Bundeswasserstraßen sind typischerweise gekennzeichnet durch technisch und organisatorisch komplexe Bauprozesse, deren vorausschauende Bewältigung eine Herausforderung für die Projektbeteiligten darstellt. Hierfür wurden die folgenden Verhaltensregeln erarbeitet. Bei der Charta handelt es sich um die Vereinbarung einer Projektkultur. Ihre Regelungen haben keine vertragliche Verbindlichkeit und werden auch nicht zum Gegenstand eines Vertrages gemacht.

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.schifffahrtundtechnik.de ist das Online-Portal der achtmal jährlich erscheinenden Zeitschrift Schifffahrt und Technik. Schwerpunktthemen sind Schifffahrt und Binnenschifffahrt, Transport und Logistik im Hafen und intermodaler Verkehr zwischen See- und Binnenhäfen. Praxiserfahrene Journalisten recherchieren vor Ort und schreiben Klartext zu Logistik in See- und Binnenhäfen, kombiniertem Verkehr, Reedereien, Güterverkehr und Schwerlastlogistik.