-- Anzeige --

Deutscher Umweltpreis für Schiffstechnik und Artenschutz

Der deutsche Umweltpreis geht dieses Jahr an einen Schiffstechniker
© Foto: Karl-Heinz Hick / Joker / picture alliance

Die drei Preisträger teilen sich das Preisgeld in Höhe von 500.000 Euro.


Datum:
07.09.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher/ dpa
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Zwei Ingenieure aus Hamburg und ein Biologe aus Frankfurt werden in diesem Jahr mit dem Deutschen Umweltpreis ausgezeichnet. Das Ingenieur-Duo Friedrich Mewis und Dirk Lehmann wird für die Entwicklung eines energiesparenden Schiffsantriebs gewürdigt. Der Biologe Christof Schenck, Geschäftsführer der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt, bekommt den Preis für seinen Einsatz für den Schutz großer Nationalparks in den tropischen Regenwäldern Amazoniens, des Kongobeckens und Südostasiens, teilte die Bundesstiftung Umwelt am Montag, 5. September, in Osnabrück mit. Die drei Preisträger teilen sich das Preisgeld in Höhe von 500.000 Euro.

Übergeben wird der Preis am 30. Oktober von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Magdeburg.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.schifffahrtundtechnik.de ist das Online-Portal der achtmal jährlich erscheinenden Zeitschrift Schifffahrt und Technik. Schwerpunktthemen sind Schifffahrt und Binnenschifffahrt, Transport und Logistik im Hafen und intermodaler Verkehr zwischen See- und Binnenhäfen. Praxiserfahrene Journalisten recherchieren vor Ort und schreiben Klartext zu Logistik in See- und Binnenhäfen, kombiniertem Verkehr, Reedereien, Güterverkehr und Schwerlastlogistik.