-- Anzeige --

Hafen Trier vergibt Betrieb des Containerterminals neu

Luftbild
Der Hafen Trier aus der Luft.
© Foto: Hafengesellschaft Trier

Der Hafen Trier hat mit einem Interessenbekundungsverfahren offiziell die Neuvergabe des Betriebs des Containerterminals ab 1. Januar 2025 eingeleitet.


Datum:
30.01.2024
Autor:
roe
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wie sich schon Anfang Januar abzeichnete, bietet sich durch Auslauf des Vertrages des derzeitigen Terminalbetreibers zum Ende dieses Jahres für Interessenten die Möglichkeit, die Bewirtschaftung und Weiterentwicklung des „Container Terminals“ in Trier ab dem 1. Januar 2025 zu übernehmen. Wie die Hafengesellschaft mitteilte, können potenzielle neue Betreiber ab sofort bis zum 26. Februar 2024 ihr Interesse bekunden.

Die zukünftigen Betreiber des Container Terminals in Trier können die Geschäfte auf einem 4,5 Hektar großen Areal sofort weiterentwickeln und an der Erweiterung des Terminals um eine Fläche von 2,5 Hektar mitwirken. Damit soll das Potenzial des kombinierten Verkehrs noch besser genutzt werden. Mit der Durchführung des Interessenbekundungsverfahren wurde eine auf Vergabethemen spezialisierte Kanzlei beauftragt. (pm/roe)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.schifffahrtundtechnik.de ist das Online-Portal der achtmal jährlich erscheinenden Zeitschrift Schifffahrt und Technik. Schwerpunktthemen sind Schifffahrt und Binnenschifffahrt, Transport und Logistik im Hafen und intermodaler Verkehr zwischen See- und Binnenhäfen. Praxiserfahrene Journalisten recherchieren vor Ort und schreiben Klartext zu Logistik in See- und Binnenhäfen, kombiniertem Verkehr, Reedereien, Güterverkehr und Schwerlastlogistik.