-- Anzeige --

Nahverkehr: BMDV lobt Projekt zur Förderung des ÖPNV aus

E-Busse sind im Straßenbild immer häufiger zu sehen
© Foto: Jochen Tack / picture alliance

Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) fordert Verkehrsunternehmen auf, sich mit spannenden Projekten um Fördergelder zu bewerben. Die Gesamt-Fördersumme beträgt 150 Millionen Euro.


Datum:
05.08.2022
Autor:
cbo
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Unter dem Titel „Modellprojekte zur Stärkung des ÖPNV“ will das BMDV Innovationen und Konzepte unterstützen, die den Nahverkehr attraktiver machen und gleichzeitig zur CO2-Reduzierung beitragen. In der Förderungsausschreibung lautet es: „Förderlinie I „Ländliche Regionen“ legt den Fokus auf Projekte im ländlichen Raum, die Förderlinie II „Stadtregionen“ zielt auf Projekte in städtischen Regionen ab. Die beantragte Gesamtfördersumme für Modellprojekte der Förderlinie I muss hierbei mindestens 8 Mio. Euro betragen. Für Modellprojekte der Förderlinie II soll die Gesamtfördersumme grundsätzlich mindestens 15 Mio. Euro betragen. Die Förderquote des Bundes beträgt bis zu 80 Prozent.“ Bundesminister Dr. Volker Wissing zu den langfristigen Erwartungen des BMDV an das Projekt:

„Wir wollen den ÖPNV im Wettbewerb der Verkehrsträger stärken und ihn attraktiver machen. Mein Ziel ist es, den ÖPNV gemeinsam mit den Ländern und Kommunen flächendeckend und nachhaltig zu stärken – mit attraktiven, zeitgemäßen Angeboten, die auch die Chancen der Digitalisierung nutzen. Mit dem neuen Förderaufruf wollen wir innovative Konzepte und kreative Umsetzungsideen fördern und in die Praxis bringen. Dafür stellen wir 150 Millionen Euro bis 2025 bereit.

Förderfähig sind Projekte aus folgendenUmfeldern:

  • Maßnahmen zur Verbesserung der Angebots- und Betriebsqualität
  • Maßnahmen zur Vernetzung von Auskunfts- und Vertriebssystemen
  • Maßnahmen für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, Ausbau Informations- und Orientierungsangebote

Bewerben können sich Gebietskörperschaften, Verkehrsverbünde sowie öffentliche und private Verkehrsunternehmen. Für kommunale Eigenbetriebe ohne eigene Rechtspersönlichkeit ist die jeweilige Kommune antragsberechtigt. Bewilligungsbehörde ist das Bundesamt für Güterverkehr (BAG). In einem ersten Schritt können Projektskizzen bis zum 09.09.2022 über das eService-Portal des BAG eingereicht werden.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.schifffahrtundtechnik.de ist das Online-Portal der achtmal jährlich erscheinenden Zeitschrift Schifffahrt und Technik. Schwerpunktthemen sind Schifffahrt und Binnenschifffahrt, Transport und Logistik im Hafen und intermodaler Verkehr zwischen See- und Binnenhäfen. Praxiserfahrene Journalisten recherchieren vor Ort und schreiben Klartext zu Logistik in See- und Binnenhäfen, kombiniertem Verkehr, Reedereien, Güterverkehr und Schwerlastlogistik.