-- Anzeige --

Klimaschutz: Neue Umweltzertifizierung für Bremische Häfen

Im Rahmen des "Seabin-Projekts" werden Plastikabfälle aus dem Hafenbecken gesammelt und wissenschaftlich untersucht.
© Foto: bremenports

Erneut und zum insgesamt sechsten Mal wurden jetzt die Bremischen Häfen nach dem Umweltmanagementstandard „PERS“ (Port Environmental Review System) zertifiziert. Basis der Zertifizierung ist der Umweltbericht PERS (Port Environmental Review System), in dem Projekte und Maßnahmen dokumentiert sind, mit denen die Bremischen Häfen Umweltschutz betreiben.


Datum:
13.12.2022
Autor:
cbo
Lesezeit:
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die letzte Zertifizierung geht ins Jahr 2020 zurück. Seitdem haben sich die bremischen Häfen in zahlreichen neuen Projekten mit aktuellen Umweltschutzthemen beschäftigt.  Beispielsweise hat eine von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderte Projektgruppe mit dem Projekt einen Leitfaden zur erlaubnispflichtigen Unterwasserreinigung von Schiffsrümpfen entwickelt.
Auf dem Weg zum klimaneutralen Hafenstandort wurden zwei Projekte der Hafenmanagementgesellschaft bremenports GmbH & Co. KG mit Preisen ausgezeichnet. So gewann das Projekt „Der CO2-neutrale Hafen Bremen/Bremerhaven“ den NordWest Award 2020 der Metropolregion Nordwest. Das Preisgeld des Awards wurde für eine Photovoltaikanlage für den „Welcome“-Club der Seemannsmission verwendet. Das zweite Projekt „SHARC – Smart Harbor Application Renewable Integration Concept“ war eine der nachhaltigen Ideen, die 2021 mit dem MCN Cup des Maritimen Clusters Norddeutschland ausgezeichnet wurden. Bei dem durch das damalige BMWI geförderte Projekt „SHARC“ ging es um die Erarbeitung einer Lösung für die quartiersweite Integration erneuerbarer Energiequellen und -träger im Überseehafen Bremerhaven.
bremenports-Geschäftsführer Robert Howe: „Diese wissenschaftliche Studie ist eine hervorragende Basis, um jetzt gemeinsam mit den Unternehmen im Überseehafen große Schritte in Richtung klimaneutraler Hafenbetrieb zu gehen.“
Ein Projekt, das auf lokale Kooperation setzt, verdient besondere Beachtung. Zusammen mit der Geschwister Scholl Schule in Bremerhaven haben die bremischen Häfen das „Seabin-Projekt“ umgesetzt, bei dem Plastikabfall aus den Hafengewässern gesammelt und  untersucht wird. Dieses Projekt wurde bei „Jugend forscht“ 2022 mit dem ersten Preis im Regionalwettbewerb und dem Sonderpreis „Reset Plastic“ ausgezeichnet.

Der Umweltbereicht wurde  von der Hafengesellschaft bremenports in Abstimmung mit der Senatorin für Wissenschaft und Häfen und mit Beiträgen verschiedener Beteiligten der Port Community erarbeitet und ist unter „bremenports.de“ in deutscher und englischer Fassung einsehbar.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.schifffahrtundtechnik.de ist das Online-Portal der achtmal jährlich erscheinenden Zeitschrift Schifffahrt und Technik. Schwerpunktthemen sind Schifffahrt und Binnenschifffahrt, Transport und Logistik im Hafen und intermodaler Verkehr zwischen See- und Binnenhäfen. Praxiserfahrene Journalisten recherchieren vor Ort und schreiben Klartext zu Logistik in See- und Binnenhäfen, kombiniertem Verkehr, Reedereien, Güterverkehr und Schwerlastlogistik.