-- Anzeige --

Weitere Bestellung für „Parsifal“-Tanker von Concordia Damen

© Foto: Concordia Damen

Eine weitere Reederei hat in der vergangenen Woche ein Binnentankschiff der „Parsifal“-Klasse bei der Werft Concordia Damen bestellt.


Datum:
16.01.2023
Autor:
roe
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Werkendamer Binnenschifffahrtswerft Concordia Damen ist mit dem Bau und der Ausrüstung eines Binnenschifffahrtstankers vom Typ „Parsifal“ für das familiengeführte Schifffahrtsunternehmen Quinto Scheepvaart aus Zwijndrecht beauftragt worden. Wie die Werft mitteilte, zeichnet sich der selbst entwickelte Typ durch große Tragfähigkeit bei sehr geringem Tiefgang (2.875 Tonnen bei 3,25 Meter). Das 110 Meter lange und 11,45 Meter breite Schiff schaffe dank einer effiziente Rumpfform eine optimale „Geschwindigkeits-Leistungs-Kurve“ und laufe mit zwei 500-kW-Motoren mehr als 22 km/h.

Die Anlage am Heck wird in zwei Häuser aufgeteilt: ein Haus für die Familie und ein Haus für die Mannschaft. Darüber hinaus wird das Design in einigen Punkten an die spezifischen Wünsche des Besitzers angepasst. Quinto war bisher in der Containerschifffahrt aktiv, will jetzt aber in die Tankschifffahrt einsteigen. „Besonders gefiel uns, dass dieser Typ so konstruiert wurde, dass er einen geringen Widerstand und einen geringen Tiefgang mit einer großen Ladekapazität verbindet“, sagt Luit Nanninga von Quinto. Das macht das Schiff effizienter und den Transport pro Tonne auch umweltfreundlicher.“ Ein weiterer Vorteil sei, dass kleinere Propeller verwendet werden können, was bei niedrigen Flusspegeln sehr nützlich ist.

Wie Bert Duijzer, Technischer Leiter bei Concordia Damen, erläuterte, sei Quinto Scheepvaart ein neuer Kunde. „Es ist auch ein weiterer Beweis für uns, dass wir zur richtigen Zeit die richtige Wahl getroffen haben, um einige unserer bewährten Designs auf Lager zu bauen. Neben einigen Trockengüterschiffen, die wir auf Lager bauen, befand sich dieser Tanker bereits im Bau, wodurch wir die Lieferzeit um Monate verkürzen können.“ Der erste Rohbau von insgesamt 40 Parsifal-Tankern ware Mitte 2021 in Serbien fertiggestellt worden – die spätere „Blue Marjan“.

Wie Concordia Damen weiter mitteilte, seien Parsifal-Binnentanker so konzipiert, dass die Antriebsart pro Schiff an die Wünsche des Kunden angepasst werden kann: diesel-elektrisch, diesel-direkt oder LNG-elektrisch. Das sei auch hier passiert. Das Schiff mit seinem Heimathafen Zwijndrecht werde mit Caterpillar-Motoren fahren und sei Stufe-V-konform. Der Tanker soll im Dezember 2023 ausgeliefert werden. (pm/roe)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.schifffahrtundtechnik.de ist das Online-Portal der achtmal jährlich erscheinenden Zeitschrift Schifffahrt und Technik. Schwerpunktthemen sind Schifffahrt und Binnenschifffahrt, Transport und Logistik im Hafen und intermodaler Verkehr zwischen See- und Binnenhäfen. Praxiserfahrene Journalisten recherchieren vor Ort und schreiben Klartext zu Logistik in See- und Binnenhäfen, kombiniertem Verkehr, Reedereien, Güterverkehr und Schwerlastlogistik.