-- Anzeige --

Elektro-Schiffsantrieb: EST-Floattech und Rolls-Royce statten Schnellfähren aus

Neun Schnellfähren der sizilianischen Reederei Liberty Lines werden mit Batteriesystemen von EST-Floattech bestückt.
© Foto: Liberty Lines

EST-Floattech hat einen Rahmenvertrag mit Rolls-Royce unterzeichnet. Das Technologieunternehmen wird sein Batteriesystem „Green Orca 1050“ auf neun Schnellfähren der sizilianischen Reederei Liberty Lines und auf einer Megayacht des türkischen Yachtbauers Turquoise einsetzen.


Datum:
28.11.2022
Autor:
cbo
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der erste Auftrag der neuen Partnerschaft sind die Lithium-Polymer-Batteriemodule der Serie „Green Orca 1050“ als Teil von 9 Hybrid-Schnellfähren des italienischen Betreibers Liberty Lines, die mit mtu-Hybridantriebspaketen von Rolls-Royce Power Systems ausgestattet sind. Die baugleichen Schwesterschiffe werden zwischen April 2023 und April 2024 auf der spanischen Werft Armon gebaut. Die Schiffe sollen zwischen 2023 und 2026 für den Fährbetrieb zwischen Sizilien und Kroatien in See stechen und von und zwischen kleineren italienischen Inseln pendeln.

„Die Rahmenvereinbarung ist ein riesiger Erfolg für EST-Floattech Hamburg. Rolls-Royce Power Systems mit seiner Marke mtu und EST-Floattech werden gut zusammenarbeiten. Beide Unternehmen setzen mit Marinedieselmotoren der zugelassenen Baureihen 2000 und 4000 beziehungsweise des von der Klassifikationsgesellschaft DNV zertifizierten Batteriemoduls „Green Orca 1050“ Meilensteine auf dem Weg zur klimaneutralen Schifffahrt“, unterstreicht Walter van der Pennen, Chief Commercial Officer (CCO) bei EST-Floattech. 
„Rolls-Royce Power Systems war durch die technische Leistungsfähigkeit unseres Batteriesystems, vor allem in puncto Qualität, Zuverlässigkeit und Sicherheit“, berichtet Sales Manager Marc Mühlenbeck. „Darüber hinaus waren unser technisches und kaufmännisches Team sehr schnell verfügbar und konnten mit kurzen Reaktionszeiten auf alle technischen Anfragen punkten.“
Darüber hinaus wird das Batteriesystem in dem Propulsionspack für den Hybridantrieb einer 76 Meter langen Megayacht des türkischen Yachtbauers Turquoise eingesetzt. Hier liegt die Kapazität bei insgesamt 1.512 Kilowattstunden. Die Auslieferung des Propulsionpacks ist für 2023 geplant, die Inbetriebnahme der Yacht für 2025. 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.schifffahrtundtechnik.de ist das Online-Portal der achtmal jährlich erscheinenden Zeitschrift Schifffahrt und Technik. Schwerpunktthemen sind Schifffahrt und Binnenschifffahrt, Transport und Logistik im Hafen und intermodaler Verkehr zwischen See- und Binnenhäfen. Praxiserfahrene Journalisten recherchieren vor Ort und schreiben Klartext zu Logistik in See- und Binnenhäfen, kombiniertem Verkehr, Reedereien, Güterverkehr und Schwerlastlogistik.