-- Anzeige --

Ausbildungsförderung: Ausbildung zum Binnenschiffer wird vom BMDV gefördert

Das BMDV fördert ab August Ausbildungsberufe für die Binnenschifffahrt
© Foto: Karl-Heinz Hick / Joker / picture alliance

Die Binnenschifffahrt rückt angesichts der drohenden Energiekrise als Logistik-Lösung immer mehr in den Fokus. Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr würdigt die künftige Rolle der Binnenschifffahrt mit einer großvolumigen Förderung für Ausbildungsberufe.


Datum:
25.07.2022
Autor:
cbo
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Auch die Binnenschifffahrt hat nicht nur mit teils niedrigen Pegelständen zu kämpfen, auch der Fachkräftemangel setzt ihr zu. Daher hat sich das BMDV dazu entschieden, die 3-jährige, duale Ausbildung zum Binnenschiffer/zur Binnenschifferin sowie die 3,5-jährige Ausbildung zum Binnenschifffahrtskapitän/zur Binnenschifffahrtskapitänin mit einem attraktiven Zuschuss zu fördern. Das Programm startet bereits am 1. August dieses Jahres. Damit soll die Attraktivität für einen Job an Bord eines Binnenschiffs für junge Menschen attraktiver werden.
Oliver Luksic, Parlamentarischer Staatsekretär beim Bundesminister für Digitales und Verkehr: „Die Bedeutung der Binnenschifffahrt für die Versorgung unserer Gesellschaft wird vor dem Hintergrund des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine nochmal mehr als deutlich. Leider ist die Branche seit Jahren von extremen Nachwuchssorgen geplagt. Um die Binnenschifffahrt, die auch bei der Erreichung unserer Klimaziele im Verkehr eine zentrale Rolle spielt, zu stärken, unterstützen wir darum künftig Unternehmen, die einen Ausbildungsplatz anbieten, mit bis zu 76.000 Euro.“
Binnenschifffahrts-Unternehmen, die Ausbildungen zum Binnenschiffer/zur Binnenschifferin oder eine die 3,5-jährige Ausbildung zum Binnenschifffahrtskapitän/zur Binnenschifffahrtskapitänin anbieten, können mit einem Zuschuss von 65.000 beziehungsweise 76.000 Euro rechnen, so steht es im Programm „Aus- und Weiterbildung in der Binnenschifffahrt“. Darüber hinaus fördert das BMDV auch die Ausbildung von Quereinsteigern, die etwa aus der Seeschifffahrt aufs Binnengewässer wechseln wollen. Dafür ist eine neunmonatige Qualifizierung vorgesehen, die vom Ministerium ebenfalls bezuschusst wird.
Auch die Art der Aus- und Fortbildung selbst hat sich entwickelt, so stehen mit Online-Seminaren, und Autodidaktik-Lernsystemen Tools zur Verfügung, die eine qualifizierte Ausbildung ortsunabhängig möglich machen. In puncto Förderung werden die Online-Schulungseinheiten ebenso behandelt wie klassische Präsenzangebote. Ebenfalls im Förderprogramm enthalten sind Kosten für die sprachliche Ausbildung von potenziellen Bewerbern, die für ihre Weiterbildung beispielsweise die deutsche Sprache beherrschen müssen. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur informiert in einem Flyer zu den Details einer möglichen Förderung.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.schifffahrtundtechnik.de ist das Online-Portal der achtmal jährlich erscheinenden Zeitschrift Schifffahrt und Technik. Schwerpunktthemen sind Schifffahrt und Binnenschifffahrt, Transport und Logistik im Hafen und intermodaler Verkehr zwischen See- und Binnenhäfen. Praxiserfahrene Journalisten recherchieren vor Ort und schreiben Klartext zu Logistik in See- und Binnenhäfen, kombiniertem Verkehr, Reedereien, Güterverkehr und Schwerlastlogistik.