Aus dem Inhalt

Flusskaskoversicherung für Fahrgastschiffe
Fahrgastschiffe und Fähren sind besondere Binnenschiffe und unterscheiden sich wesentlich von sonstigen Binnenschiffen. Sie benötigen daher einen speziellen ...

 

Branche droht zweite katastrophale Saison in Folge

Mit großer Enttäuschung und Unverständnis hat der Bundesverband der Deutschen Binnenschiff-fahrt e.V. (BDB) die Beschlüsse der Bund-Länder-Konferenz ...

 

Neue Chancen für Fahrgastschiffe im ÖPNV

Metropolen an schiffbaren Flüssen wie New York, Paris, London, Istanbul, Dublin, Kopenhagen, Hamburg oder Rotterdam bieten seit Jahrzehnten ...

 

Stad Deventer e fährt mit Solar- und Batteriestrom

Seit dem 18. März verbindet in den Niederlanden die bei der Lux-Werft in Niederkassel Mondorf gebaute Stad Deventer e beide Ufer der Gelderschen Ijssel ...

... weiterlesen ...

100 Jahre Neue Ruhrorter Schiffswerft

Duisburg als größter Binnenhafen Europas ist bedeutender Dienstleister für die traditionsreiche Chemie- und Stahlindustrie. Bei der Versorgung dieser Unternehmen mit Rohstoffen und dem Transport der Industrieerzeugnisse spielen moderne, leistungsfähige Binnenschiffsflotten eine bedeutende Rolle, denn auch die Dispositionszentralen der führenden Binnenreedereien Europas wie RHENUS, HGK-Shipping, Jaegers oder DTG sind in Duisburg ansässig. Ein wichtiger Standortfaktor für den Betrieb dieser Flotten sind leistungsfähige Werften, wie die Neue Ruhrorter Schiffswerft GmbH, die 1921 in Ruhrort als Reparaturwerkstatt von der Reederei Stachelhaus & Buchloh gegründet wurde. Seit 1950 ist die Werft in Meiderich am Hafenbecken B ansässig. Der Pachtvertrag mit der Duisburger Hafen AG wurde im Januar dieses Jahres um weitere 20 Jahre verlängert. Im Gespräch mit SUT-Herausgeber Hans-Wilhelm Dünner lassen die RSW-Geschäftsführerin Heike Haferkamp und Betriebsleiter Josef Engelbrecht die spannende Geschichte der Werft Revue passieren und zeigen sich für aktuelle und künftige Herausforderungen gut gerüstet.

... weiterlesen ...

Marktübersicht Hilfsmotoren nach Stufe V
Die Motorenhersteller waren und sind nicht untätig und haben verschiedene Motorenklassen für den Einsatz in der Binnen-
schifffahrt gemäß Stufe V, IWA/NRE, präsentiert. In der aktuellen Übersicht präsentiert die SUT die Hilfsmotoren, die lieferbar sind
. ... weiterlesen ...

Birsterminal bietet Multifunktion aus Logistik und Produktion
Martin Ticks, CEO von Birsterminal, ist mit dem vergangenen Jahr durchaus zufrieden. „Im Umschlagsbereich können wir trotz Corona auf ein relativ stabiles Jahr zurückblicken“, sagt er. Das Unternehmen investiert in Hallen, um dem steigenden Bedürfnis der Kunden nach Lager- und Produktionsmöglichkeiten am Wasser zu entsprechen....
weiterlesen ...

Schweizerische Rheinhäfen investieren in Hafenbecken und Bahn
Seit dem Jahreswechsel ist Florian Röthlingshöfer neuer Direktor der Schweizerischen Rheinhäfen. Zusammen mit Simon Oberbeck, Beauftragter Kommunikation, Politik und Direktionssekretariat, gibt er einen Überblick über die den aktuellen Stand der Dinge. ...
weiterlesen ...

Wohlstandsmotor Hafen

Auch am Hafen Stuttgart ist die Pandemie nicht spurlos vorübergegangen. Obgleich sich der Jahresabschluss 2020 ganz
zufriedenstellend bilanzieren ließ, will sich Hafenchef Carsten Strähle damit nicht zufriedengeben. Seine Devise heißt:
Planungssicherheit schaffen und im Einvernehmen mit Umwelt und Bürgern eine zukunftsweisende Hafenpolitik betreiben. ...
weiterlesen ...