Aus dem Inhalt

Rheinkorridor trifft Seidenstraße
Auf der Länderkonferenz Rhein 2020 in Mainz diskutierten die für Verkehr zuständigen Minister der Länder Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg mit Verladern und Wirtschaft. Der Konsens: Ohne Investition in Infrastruktur hat die Wirtschaft in Deutschland keinen Mehrwert von diesem Großprojekt. ... weiterlesen ...

Hightech und Handwerk
Das Leistungsspektrum der Werften in den neuen Bundesländern ist extrem breit gefächert: Von Schiffen mit Dampfmaschinen über Diesel, Dieselelektrik, Batterie-Elektrisch, solarbetrieben und hin zu Wasserstoff reichen die diesjährigen Aufträge und Projekte. Bremsende Faktoren sind die Corona-Pandemie und die mangelnde Verfügbarkeit von Motoren nach EU Stufe V. ... weiterlesen ...

Panda-Sprinter mit Zellstoff von Brake nach Chongqing
Am 8. Dezember startete der erste Direktzug mit 1.000 t Zellstoff zur Fahrt vom Seehafen Brake nach Chongqing in Zentralchina. Experten von J. Müller und DB Cargo haben mit dem ‚Panda-Sprinter‘ ein eigenes Schienenprodukt entwickelt, das eine zusätzliche schnelle und vor allem umweltfreundliche Verbindung schafft, um Nordeuropa mit Zentralchina zu verbinden. Nach der Testphase mit dem ersten Zellstoff-Zug sind bereits weitere Züge in Planung. J. Müller und DB Cargo werden dieses Logistik-Konzept zukünftig gemeinsam für Kunden anderer Branchen ausbauen. ... weiterlesen ...

Erfolgreiche Projekte
Der Weltmarktführer im metallurgischen Anlagenbau, die SMS group aus Düsseldorf, hat bei ihrer diesjährigen Jahrespressekonferenz die SARS-CoV-2 Pandemie als Ursache für reduzierte Aufträge in diesem Jahr im weltweiten Stahlmarkt bezeichnet. Daher rechnet man in 2020 mit einem Auftragsrückgang um ein Drittel gegenüber dem guten Vorjahr, will aber dennoch weiter wachsen. Teil des Wachstumsplans ist die New Horizon Strategie des Konzerns, wozu auch das Joint Verture BOXBAY gehört, das die SMS group zusammen mit DP World entwickelt und baut.... weiterlesen ...